2. November: Führung zu den Satelliten

Jeder Satellit in Flein erkennt man an dem Aufkleber am Eingang

Jeden Satelliten in Flein erkennt man an dem Aufkleber im Eingangsbereich

Von dem Ausgangspunkt Fleiner Rathaus besteht morgen um 11:00 Uhr die Gelegenheit, die einzelnen Satelliten der Ausstellung „Hans Fähnle. Maler aus Flein“ zu erkunden. Neben einem Besuch in dem Fleiner Blumenladen, dem Optikhaus und im Café Duu, gibt Pfarrer Schanz in der evangelischen St.-Veit-Kirche einen Einblick in die christliche Thematik der Kreuzigung. Abschließend sind die Besucher eingeladen, an einer Führung durch die Ausstellung „Hans Fähnle. Maler aus Flein“ teilzunehmen.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine telefonische Anmeldung unter 07131-50070 oder per E-Mail an info@flein.de ist erforderlich.

Außer der Ausstellung im Fleiner Rathaus  sind Werke von Hans Fähnle an verschiedenen Orten in Flein zu sehen.

Außer der Ausstellung im Fleiner Rathaus
sind Werke von Hans Fähnle an verschiedenen
Orten in Flein zu sehen.

Advertisements

Morgen: Kurzführungen und große Malaktion!

Nach der gestrigen Vernissage geht es morgen mit dem Begleitprogramm der Ausstellung „Hans Fähnle. Maler aus Flein“ so richtig los.

Am morgigen Samstag finden von 11:00 bis 16:00 Uhr Kurzführungen im Fleiner Rathaus statt. Kinder können an der Aktion „Malen wie Hans Fähnle“ im alten Rathaus teilnehmen, während die Eltern die Kurzführungen besuchen.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich – wir freuen uns auf große und kleine Fähnle-Fans!

Hans Fähnles Palette - zu bewundern in der Ausstellung im Fleiner Rathaus

Hans Fähnles Palette – zu bewundern in der Ausstellung im Fleiner Rathaus

Einblick No. 5: Lehrer von Flein und Ruth

Lehrer von Flein und Ruth, 1926, Öl auf Leinwand auf Pressplatte, 123,3 x 173,5 cm, Städtische Galerie Fähnle, Überlingen

Lehrer von Flein und Ruth, 1926, Öl auf Leinwand auf Pressplatte, 123,3 x 173,5 cm, Städtische Galerie Fähnle, Überlingen

In Flein wurde Hans Fähnle geboren und wuchs dort auf – einen besonderen Bezug zu seiner Geburtsstadt pflegte er sein Leben lang. In verschiedenen Werken Hans Fähnles taucht die Gemeinde Flein auf, so auch indirekt im Werk „Lehrer von Flein und Ruth“ von 1926. Hier ist die Familie des Künstlers zu sehen, wobei der Raum und die Figuren nicht deutlich zu erkennen sind, vielmehr scheinen sie durch die gedämpfte Farbigkeit miteinander verwoben. Das Familien-Portät des 23-jährigen Malers zeigt kaum Details, locker gesetzte Pinselstriche und Farbflächen kennzeichnen das Werk. Auf den ersten Blick bestimmt die Setzung des Lichts die Wahrnehmung des Betrachters. Das leuchtende Gewand der zentral vor dem Tisch stehenden Figur hebt sich stark vom Hintergrund ab.

Wer ist diese Person, die Fähnle in den Mittelpunkt seines Werks setzt?

Die Antwort darauf kann der Besucher in einer der Führungen erhalten, die während der Ausstellung „Hans Fähnle. Maler aus Flein“ im Rathaus regelmäßig stattfinden. Die genauen Termine sind dem Flyer des Rahmenprogramms zu entnehmen (Fähnle Begleitprogramm) – das Fähnle-Team freut sich auf interessierte Fähnle-Fans!