Am Sonntag, 15.12.2013, 11 Uhr: Finissage im Fleiner Rathaus mit Staatssekretär Jürgen Walter MdL

Ein voller Erfolg: Mehr als 1.500 Besucher haben bis zum heutigen Zeitpunkt die Ausstellung „Hans Fähnle. Maler aus Flein“ im Rathaus besucht. Am kommenden Sonntag, dem 15. Dezember 2013 um 11 Uhr, findet die Ausstellung in einem feierlichen Rahmen mit dem Besuch des MdL und Staatssekretärs Jürgen Walter vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg ihr Ende.

Musikalisch wird die Violinistin Katharina Giegling mit Stücken von John Williams, Erwin Schulhoff und Johann Sebastian Bach den Abschluss gestalten.

Wir freuen uns über viele Fähnle-Fans, die mit uns gemeinsam
noch einmal in feierlichem Rahmen
„ihren Maler“ würdigen!

Advertisements

Der Countdown läuft: noch sieben Tage bis zur Finissage

Bereits 1.500 Besucher schauten sich die Ausstellung „Hans Fähnle. Maler aus Flein“ im Fleiner Rathaus an. Noch bis zum 15. Dezember besteht die Möglichkeit, das Leben und künstlerische Wirken Hans Fähnles in einer umfassenden Retrospektive zu erleben. Sowohl die Führungen als auch die Gesprächsabende kamen bei den Besuchern sehr gut an und waren sehr stark nachgefragt.

Am Sonntag, dem 15. Dezember 2013, findet die Ausstellung mit dem Besuch des MdL und Staatssekretärs für Kunst der Landesregierung Baden-Württemberg, Jürgen Walter, feierlich ihren Abschluss.

Das Fähnle-Team freut sich auf eine letzte gut besuchte Woche mit begeisterten Fähnle-Fans.

Viele Besucher fanden den Weg in die Ausstellung im Fleiner Rathaus

Viele Besucher fanden den Weg in die Ausstellung im Fleiner Rathaus

Freitag, 22. November 2013 zu Gast auf Fähnles Bank: Volker Caesar

Am Freitag, dem 22. November 2013 um 19:00 Uhr ist es wieder soweit: Ein weiterer Gast nimmt Platz auf der Bank von Fähnle im Fleiner Rathaus. Volker Caesar, Kurator der Ausstellung, liest aus den Briefwechseln des Malers Hans Fähnle. Musikalisch untermalt wird die Lesung durch das Männerensemble „les favoris“ aus Ludwigsburg, mit Stücken aus den 1930er bis 1960er Jahren.

Die Reihe >Zu Gast auf Fähnles Bank< ist Teil des Rahmenprogramms während der Ausstellung „Hans Fähnle. Maler aus Flein“, die noch bis zum 15. Dezember 2013 im Fleiner Rathaus zu sehen ist.

Wir freuen uns über interessierte Besucher und auf einen spannenden Abend! Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Am Freitag, 22.11.2013, ist Volker Caesar zu Gast auf Fähnles Bank

Am Freitag, 22.11.2013, ist Volker Caesar zu Gast auf Fähnles Bank

Eindrücke des ersten Gesprächsabends „Zu Gast auf Fähnles Bank“

Zahlreiche Besucher hörten Dr. Brigitte Reinhardt zu und beteiligten sich am Gespräch

Zahlreiche Besucher hörten Dr. Brigitte Reinhardt zu und beteiligten sich am Gespräch

Rund 20 Besucher fanden sich zum ersten Gesprächsabend „Zu Gast auf Fähnles Bank mit Dr. Brigitte Reinhardt“ im Fleiner Rathaus am Freitag, dem 1. November, ein. Sie erhielten einen spannenden Einblick in das Leben Hans Fähnles, insbesondere zu seinen Stationen in Stuttgart. Dabei zeigte Frau Dr. Reinhardt, Kunsthistorikerin und ehemalige Direktorin des Ulmer Museums, Werke von Künstlern, die das künstlerische Schaffen Fähnles stark prägten. Sie verortete Hans Fähnle in der Stuttgarter Kunstszene und beschrieb die Umstände, die ihn nach Stuttgart führten. Im Gespräch mit den Zuschauern kamen weitere Anekdoten zum Charakter Hans Fähnles ans Licht, da viele Besucher ihn noch persönlich kannten.

Interessierte Fähnle-Fans können einen umfassenden Überblick  zum Leben und Wirken Hans Fähnles in der Stuttgarter Kunstszene im  gleichnamigen Aufsatz von Frau Dr. Brigitte Reinhardt im Ausstellungskatalog erhalten.

Das Fähnle-Team freute sich über einen rundum gelungenen Abend und Auftakt der Gesprächsabende auf Fähnles Bank.

Satelliten im Blick – Schauorte stellen sich vor: die katholische Kirche in Flein

Die katholische Kirche in Flein

Die katholische Kirche in Flein

Als es darum ging, ein Werk des Malers Hans Fähnle für die Dauer der Ausstellung zu zeigen, war die katholische Kirchengemeinde in Flein von Anfang an dabei. Bereits zu Ostern präsentierte die Gemeinde unter Pfarrer Donnerbauer eine Auswahl der Passionsbilder Hans Fähnles, die nun dauerhaft in der Kirche zu sehen sind. Daneben kann man seit Beginn der Ausstellung „Hans Fähnle. Maler aus Flein“ zwei großformatige Werke bestaunen.

Was er mit Hans Fähnle verbindet?

„Die sehr eindrücklichen Passionsdarstellungen, seine kantige und starke Ausdrucksweise, die in seinen Werken Ausdruck finden, lassen einen nicht unberührt“.
(Pfarrer Donnerbauer)

Die Kirchengemeinde beteiligt sich an der Ausstellung, da es immer wieder eine Herausforderung sei, die Bibel mit ihrer Botschaft in die heutige Zeit zu übersetzen und auch in der Kunst zu verstehen. Die gezeigten Werke des Malers Hans Fähnle sollen die Besucher zum Nachdenken animieren.

Für Pfarrer Donnerbauer ist Flein ein besonderer Ort, da die Fleiner sehr stolz auf Hans Fähnle sind und seinen Werken den entsprechenden Raum während des Ortsjubiläums bieten. Frau Seelos, die Kirchengemeinderätin, ist in Flein geboren und aufgewachsen. Sie schätzt das Dorf sehr für die dortige Gemeinschaft, die Weinberge und die Landschaft mit ihren Hügeln, die immer wieder andere Sichtweisen ermöglichen.

In Flein, so Frau Seelos, wird es einem nie langweilig – das kann das Fähnle-Team bestätigen!

Innenansicht der katholischen Kirche

Innenansicht der katholischen Kirche

Satelliten im Blick – Schauorte stellen sich vor: die Winzergenossenschaft Flein – Thalheim

Die Winzergenossenschaft Flein – Thalheim (WG) ist ein weiterer Schauort und damit Satellit der Ausstellung „Hans Fähnle. Maler aus Flein“. Während der Ausstellung wird die WG ein Werk des Malers Hans Fähnle der Öffentlichkeit in den Verkaufsräumen präsentieren.

Die Winzergenossenschaft wurde 1923 gegründet und ist eng mit der jüngeren Geschichte Fleins verbunden. Die Trauben aus den Weinbergen von Flein werden dort gekeltert und zu Wein ausgebaut, anschließend in den Räumen der WG verkauft.

Warum die Winzergenossenschaft bei der Ausstellung als zusätzlicher Schauort mitmacht? Weil die Inhaber neugierig auf Hans Fähnle und auf sein Werk sind. Bisher sind sie noch nicht mit dem Maler Hans Fähnle in Berührung gekommen, hatten aber von seinem Vater, Paul Fähnle, durch den Heimatkundeunterricht gehört.

Mit Flein verbindet die Winzergenossenschaft ein sehr positives Bild: trotz der Nähe zur Autobahn ist Flein ein ruhiger Ort, voller netter Menschen und tollem Wein.

Die Besucher der Winzergenossenschaft erwartet ein Werk von Hans Fähnle, das thematisch passend zum Fleiner Wein und zur Winzergenossenschaft ausgewählt und ab dem 25. Oktober 2013 dort präsentiert wird.

Die Winzergenossenschaft (Römerstraße 14, 74223 Flein) hat Montag bis Freitag von 8.00 – 12. 00 Uhr und 13.00 – 18.00 Uhr sowie
Samstag von 8.00 – 13.00 Uhr geöffnet und freut sich ab 25. Oktober 2013 auf neugierige Fähnle-Fans!

Die Winzergenossenschaft Flein - Thalheim

Die Winzergenossenschaft Flein – Thalheim