2. November: Führung zu den Satelliten

Jeder Satellit in Flein erkennt man an dem Aufkleber am Eingang

Jeden Satelliten in Flein erkennt man an dem Aufkleber im Eingangsbereich

Von dem Ausgangspunkt Fleiner Rathaus besteht morgen um 11:00 Uhr die Gelegenheit, die einzelnen Satelliten der Ausstellung „Hans Fähnle. Maler aus Flein“ zu erkunden. Neben einem Besuch in dem Fleiner Blumenladen, dem Optikhaus und im Café Duu, gibt Pfarrer Schanz in der evangelischen St.-Veit-Kirche einen Einblick in die christliche Thematik der Kreuzigung. Abschließend sind die Besucher eingeladen, an einer Führung durch die Ausstellung „Hans Fähnle. Maler aus Flein“ teilzunehmen.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine telefonische Anmeldung unter 07131-50070 oder per E-Mail an info@flein.de ist erforderlich.

Außer der Ausstellung im Fleiner Rathaus  sind Werke von Hans Fähnle an verschiedenen Orten in Flein zu sehen.

Außer der Ausstellung im Fleiner Rathaus
sind Werke von Hans Fähnle an verschiedenen
Orten in Flein zu sehen.

Advertisements

Satelliten im Blick – Schauorte stellen sich vor: die katholische Kirche in Flein

Die katholische Kirche in Flein

Die katholische Kirche in Flein

Als es darum ging, ein Werk des Malers Hans Fähnle für die Dauer der Ausstellung zu zeigen, war die katholische Kirchengemeinde in Flein von Anfang an dabei. Bereits zu Ostern präsentierte die Gemeinde unter Pfarrer Donnerbauer eine Auswahl der Passionsbilder Hans Fähnles, die nun dauerhaft in der Kirche zu sehen sind. Daneben kann man seit Beginn der Ausstellung „Hans Fähnle. Maler aus Flein“ zwei großformatige Werke bestaunen.

Was er mit Hans Fähnle verbindet?

„Die sehr eindrücklichen Passionsdarstellungen, seine kantige und starke Ausdrucksweise, die in seinen Werken Ausdruck finden, lassen einen nicht unberührt“.
(Pfarrer Donnerbauer)

Die Kirchengemeinde beteiligt sich an der Ausstellung, da es immer wieder eine Herausforderung sei, die Bibel mit ihrer Botschaft in die heutige Zeit zu übersetzen und auch in der Kunst zu verstehen. Die gezeigten Werke des Malers Hans Fähnle sollen die Besucher zum Nachdenken animieren.

Für Pfarrer Donnerbauer ist Flein ein besonderer Ort, da die Fleiner sehr stolz auf Hans Fähnle sind und seinen Werken den entsprechenden Raum während des Ortsjubiläums bieten. Frau Seelos, die Kirchengemeinderätin, ist in Flein geboren und aufgewachsen. Sie schätzt das Dorf sehr für die dortige Gemeinschaft, die Weinberge und die Landschaft mit ihren Hügeln, die immer wieder andere Sichtweisen ermöglichen.

In Flein, so Frau Seelos, wird es einem nie langweilig – das kann das Fähnle-Team bestätigen!

Innenansicht der katholischen Kirche

Innenansicht der katholischen Kirche

Satelliten im Blick – Schauorte stellen sich vor: ps Möbel Flein

Letztes Mal warfen wir einen Blick in die evangelische Kirchengemeinde in Flein und berichteten über die dortigen Erfahrungen mit Hans Fähnle. Heute betritt ein weiterer Satellit in unserer Serie „Satelliten im Blick – Schauorte stellen sich vor“ die Bühne.

Das „paul schulz Einrichtungshaus“ (ps möbel) in der Talheimer Straße 40 in Flein wird ab Beginn der Ausstellung „Hans Fähnle. Maler aus Flein“ (25. Oktober 2013) zwei Werke des Malers Hans Fähnle beherbergen, die einen deutlichen Bezug zum Einrichtungshaus haben – Herr Foitzik und Frau Schulz laden herzlich dazu ein, diese ab 25. Oktober zu den Öffnungszeiten zu besichtigen!

Das Einrichtungshaus ps möbel in Flein gibt es bereits seit 1948 und bietet neben exklusiven, hochwertigen und internationalen Möbeln auch eine Einrichtungsberatung an. Was Herrn Foitzik an Flein besonders gefällt? Flein ist ein stadtnaher, zentraler Punkt und wünderschön gelegen, schildert Foitzik seine Begeisterung für Flein.

Doch nicht nur Flein schätzen die Inhaber des Einrichtungshauses sehr. Auch für die Kunst ist Begeisterung da und so haben Herr Foitzik und Frau Schulz  bereits in ihrem Einrichtungshaus eigene Ausstellungen durchgeführt und beschäftigen sich gerne mit Kunst.

Daher freuen sie sich auch sehr bei der Hans Fähnle Ausstellung dabei zu sein.

Satelliten im Blick – Schauorte stellen sich vor: die evangelische Kirche Flein

Das Café DUU hat den Anfang gemacht – heute dreht sich die nächste Vorstellung eines Schauortes (Satellit) um die evangelische Kirche in Flein.

Die evangelische Kirchengemeinde in Flein hat rund 3300 Gemeindemitglieder, zwei Pfarrer leiten gemeinsam diese Gemeinde. Dazu kommen noch ca. 150 ehrenamtliche Mitarbeiter in vielen verschiedenen Bereichen. Die Kirchengemeinde setzt sich das Ziel, eine offene, warmherzige und lebendige Gemeinschaft zu sein, die sich gegenseitig im Glauben stärkt und Gottes Liebe weiter gibt.

Hoch oben und gleichzeitig mitten im Ort liegt die evangelische Kirche (St. Veit Kirche) auf dem Kirchberg und ist aus allen Himmelsrichtungen schon von Weitem zu erkennen.
Was das Besondere an Flein ist? Pfarrer Markus Schanz beschreibt Flein als einen Ort, in dem viele einmalige und liebenswerte Menschen leben, die sich sehr stark für das gemeinsame Leben engagieren. Er schätzt außerdem die überschaubare Größe des Ortes, die noch Begegnungen zwischen den Menschen zulässt.

Hans Fähnle und die evangelische Kirche in Flein passen auf verschiedenen Ebenen zusammen: der tiefe Glauben Fähnles sei auch in seinen Werken zu spüren, so Pfarrer Schanz. Die Ausstellungsbesucher können sich davon eigenständig bei einem Besuch in der Kirche überzeugen. In der Zeit der Ausstellungsdauer (25.10-15.12.2013) wird in der St. Veit-Kirche eine Kreuzigungsszene – gemalt von Hans Fähnle – zu sehen sein.

St. Veit-Kirche in Flein      

„Hans Fähnle hat beeindruckende Gemälde erschaffen und ist ein unterschätzter
Künstler in schwerer Zeit gewesen. Ich erfahre bei Gesprächen und Besuchen, dass manche älteren Fleiner ihn noch persönlich kannten.“ – Pfarrer Markus Schanz